Corona 2

Dies war bereits das zweite Mal, dass die Musikerin den Bewohnern des Brückenhauses ein Ständchen brachte. Speziell für ein syrisches Mädchen zu deren Geburtstag, überreichte Clara Hahn vor einer Woche einen bunten Strauß Kinderlieder, der als kleinen Ersatz für den normalerweise stattfindenden Kindergeburtstag diente. Am Sonntag erklangen nun die Melodien für alle Bewohner. Tangos, Volkslieder und klassische Musik. Natürlich spielte Clara Hahn im Freien und mit dem gebotenen Abstand zu den Menschen. Diese öffneten entweder die Fenster oder versammelten sich auf den sogenannten Laubengängen um in der Abendsonne zu lauschen und sich für die überraschende Abwechslung mit viel Applaus zu bedanken. Auch hier respektierten die Zuhörer vorbildlich den Mindestabstand zueinander.

Clara Hahn ist keine Unbekannte für unsere Mitbürger/innen aus den Krisengebieten dieser Welt. Sie erteilt mit viel Liebe Deutschunterricht für Mütter und kümmert sich momentan auch um Schulkinder, die sonst mit ihren Hausaufgaben alleine nicht zu recht kämen. Denn – wie alle anderen Schülerinnen und Schüler - müssen die Kinder während der Schulschließung die Aufgaben erledigen, die sie von ihren Lehrer/innen mit nach Hause bekamen. Hilfe vom Elternhaus können sie leider kaum erwarten, da die Väter und Mütter sehr viel weniger Deutsch sprechen als ihre Kinder. Leider findet der Unterricht momentan nur telefonisch statt, denn der direkte Kontakt ist nicht möglich.

Wer sich von Ihnen, liebe Tammer Mitbürger/innen angesprochen fühlt, in Zukunft ebenfalls in den Sprachunterricht bei TafF einzusteigen oder die Geflüchteten andersweitig zu unterstützen, kann sich sehr gerne bei einer unserer Kontaktadressen melden. Wir freuen uns sehr darüber.

Und, liebe Tammer Mitbürger/innen: Bleiben Sie bitte gesund!

 

Zurück